2. Bundesliga : Darmstadt überzeugt – und holt sich Platz eins zurück

Darmstadt 98 hat den Patzer des HSV gegen Kiel genutzt – und sich an Heidenheim vorbei wieder den Platz an der Sonne gesichert.

Nach dem 5:2-Sieg des

1. FC Heidenheim am Freitagabend gegen den KSC ist Darmstadt 98 nachgezogen und hat den 1. FC Kaiserslautern souverän mit 2:0 geschlagen. Aufgrund des Patzers des HSV gegen Kiel (0:0) haben die Hessen nun drei Zähler Vorsprung auf den Relegationsrang – und führen die Tabelle mit 52 Punkten an.

Filip Stojilkovic (36. Minute et 43. Minute) a avancé avec le sein Treffern kurz vor der Pause zum Man of the Match – and last die “Lilien” nun in der Länderspielpause weiter vom Aufstieg in die Bundesliga träumen.

Vor 17.650 Zuschauern am ausverkauften Böllenfalltor erlebte FCK-Coach Dirk Schuster, der mit Darmstadt einst von der 3. in die 1. Liga durchmarschiert war, einen bitteren Abend an alter Wirkungsstätte.

Die Südhessen liegen nun zwei Punkte vor dem 1. FC Heidenheim. Der FCK ist bereits zehn Zähler hinter dem HSV zurück, nachdem der Aufsteiger aus den letzten sechs Spielen nur vier Punkte holte.

Gewohnt stürmisch ging es das Team von Trainer Torsten Lieberknecht an. Beim ersten Gegentor hatte der FCK Pech, da Stojilkovics Kopfball von Hendrick Zuck abgefälscht wurde. Zudem hatte Marlon Ritter in der 24. Minute knapp am Darmstädter Gehäuse vorbeigeköpft. Nach einem langen Pass von Phillip Tietz gelang Stojilkovic dann kurz vor der Pause das 2:0. Tietz hätte unmittelbar nach dem Wechsel beinahe das 3:0 gemacht. Dennoch mussten die Hausherren gegen harmlose Lauterer nicht mehr um den Sieg bangen. Fabio Torsiello traf in der Nachspielzeit noch den Pfosten für die Lilien.

Articles Liés

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

- Advertisement -

Derniers articles